die dunkle Biene

Apis Mellifera Mellifera

Unsere Bienen gehören zu einer leider selten gewordenen Rasse von Honigbienen.

Die dunkle Biene, auch "Nordbiene" genannt, war einst die einheimische Biene Mitteleuropas.

Sie wurde durch andere Bienenrassen, über viele Jahre hinweg, verdrängt und vermischt so das sie an den Rand der Ausrottung gebracht wurde.

Aber es gab noch Länder in denen sich diese Urrasse erhalten hat und züchterisch erhalten wurde.

Doch leider ist sie weiterhin bedroht und wir wollen einen wichtigen Beitrag leisten uns um die Erhaltung und weitergabe der Genetik dieser einzig einheimischen Honigbienenrasse zu bemühen.

Die Entscheidung für diese Bienenrasse fiel uns leicht und in unserer nicht konventionellen Imkerei war sie die richtige Entscheidung.

Ihr Charakter und ihre Genetik zeichnen sich, gegenüber den südländischen jetzt hier vorherrschenden Bienenrassen, vor allem dadurch aus das sie wesentlich besser an die hier herrschenden klimatischen Bedingungen angepasst ist.

Sie besitzt eine große Winterhärte und Kälteressistenz. Sie ist sehr sanftmütig und fleißig. Sie brütet sehr vorsichtig, hat eine lange Lebensdauer und ist Schwarmträge.

Äußerlich unterscheidet sie sich durch ihre Größe, die Zeichnung der Filzbinden sowie des Panzers und ihrer gedrungeneren Form.

Es gibt für uns noch weitere gute Gründe sich für diese Biene einzusetzen und ihr Fortbestehen zu sichern, weshalb wir uns in verschiedenen Vereinen organisieren.

  • Facebook Social Icon

Bienenquetsche die Honigschmiede - bienenquetsche@gmail.com -  Rabenstein 2019